Es ist kalt: Hoodlamb Parka & Boots

in Allgemein, Klamotten, Shopping  0 comments
Jan 22nd
image

Ich habe wirklich einen Haufen Jacken im Schrank, sehr viel davon sehr vintage und sehr sehr schick und vor allen Dingen sehr unpraktisch… Ich möchte euch heute also eine sehr schicke und sehr praktische und sehr vegane Winteroberbekleidungsmöglichkeit vorstellen: Den Hoodlamb Parka.image

Ich streife schon seit ein paar Jahren immer wieder um dieses kuschelig weiche Stück Stoff, aber mich hat immer der wirklich hohe Preis zurückgehalten. Bei ca. 300,- überlegt man schon, ob man nicht doch schon genug Jacken im Schrank hat…
Nach wie vor trage ich sehr gerne meine orignal alten Jacken und Mäntel, aber da ich fast täglich bei Wind und Wetter mit Hunden im Wald bin, sind mir die einfach zu schade und bei „Wetter“ einfach zu undicht und kalt. Ich habe bereits eine sehr gute schwarze Jack Wolfskin Jacke, aber ich habe sie einfach gesehen und mich verliebt. Ich meine hey – sie ist flaschengrün! FLASCHENGRÜN!! Mir fehlte wirklich noch eine flaschengrüne Jacke, das könnt ihr doch verstehen, oder? Jedenfalls habe ich es nun doch getan – und ihn mir selbst zu Weihnachten geschenkt: den Hoodlamb Parka. Bei der Schnäppchensuche danach im Internet war schnell klar, dass der Parka sehr begehrt und kaum noch zu kriegen ist, schon gar nicht in grün… Da schaute ich ganz spontan bei Dear Goods in Berlin vorbei. Einem Shop, dessen Betreiber auf „grüne“ und nachhaltige Mode setzen. (Gibt’s übrigens auch in München und Essen)

Da hing er nun. Und ich probierte ihn an und sah mich im Spiegel und wusste: er muss es einfach sein. Ihr könnt euch nicht vorstellen, WIE WEICH und kuschelig der ist!! und vor allen Dingen: dass dieses unfassbar weiche und fluffige mal gar nicht so weich und fluffig war, sondern hart und knisterig. Denn – Das Kuschelzeug wird aus receycelten PET-Flaschen hergestellt! Es ist wirklich so wundervoll weich, dass man im ersten Moment schon Angst haben könnte, dass ein Tier seine Haut dafür geben musste. Aber da kann man sich bei bei Hoodlamb sicher sein: Alles aus PET und Hanf! Und laut eigener Aussage im übrigen auch fair -Made in China- produziert, hier gibt es auch ein Video dazu: Made in China

image

Uii, Schneeflockenmuster!

Über die Jahre hinweg haben Hoodlamb den Parka immer weiter verbessert, sodass ich sogar froh bin, ihn mir erst jetzt gegönnt zu haben. Er hat nun extra Daumenlöcher in den Bündchen, diverse Taschen überall, ein kleines Taschentuchfach im Reißverschlusssaum, Kopfhörerschlaufen und hey – ein Sternflockenmuster auf dem Kuschelfutter! Wenn man den Parka in die Hand nimmt, merkt man wirklich sofort, dass man etwas besonderes und mit Liebe zum Detail hergestelltes in den Händen hält.
Der Parka hält sehr warm und ich liebe die Kapuze, die man entweder – leicht geöffnet schnell überwerfen kann ohne die Frisur zu zerkloppen, oder – mit zugezogenem Reissverschluss um den ganzen Kopf flauschen kann und so wirklich gegen jeden kalten Wind gewappnet ist. Fgurfreundlich ist er auch noch – denn durch die Kordel an der Taille, passt man ihn perfekt an den eigenen Körper an und betont die weiblichen Kurven. Ich war etwas skeptisch was die Regenfestigkeit anging, aber bis jetzt hielt das Hanfobermaterial wirklich dicht. (Ok wenn’s wirklich schüttet, habe ich auch immer wieder auf meinen altbewährten Tex-a-pore Jack Wolfskin Parka zurückgegriffen)

Hoodlamb Ohrenschützer!

Hoodlamb Ohrenschützer!

Ein bisschen Sorgen macht mir der Abrieb der sich jetzt schon ein bisschen an den Stellen zeigt an denen mein Sicherheitsgurt, bzw. meine Handtasche sitzt, aber wir werden sehen, was de Zeit bringt.

Ansonsten bin ich wirklich schwer in love und bereue die teure Anschaffung auf keinen Fall. Der Parka ist eine gute Alternative für den frostigen und funktionellen Alltag, und er kombiniert sich auch ganz gut mit vintage looks.

Ohrenschützer gibt übrigens auch! Und die sind genau so kuschelig!! Bekommt ihr ebenfalls bei Dear Goods online oder bei Loveco in Berlin.

imageTolle Schuhe habe ich übrigens bei ModCloth gekauft. Ich war sehr lange auf der Suche nach Motorrad-lookalike Boots die aber natürlich nicht aus Leder sein sollten und trotzdem NICHT klobig, nicht zu spitz, nicht mit Reissverschlüssen ausgestattet und nicht zu hoch sein sollten. Gar nicht so einfach…. So wurden sie mir also in schwarz und braun aus Amiland geschickt und ich liebe sie. Mittlerweile gibt es aber auch wirklich tolle Riding Boots bei avesu. Ich trag sie gerne entweder zum Rock oder rustikaler mit in-die-Stiefel-gesteckten Jeans oder „Reiterhosen“.

imageMeine anderen optimalen veganen Winterschuhe habe ich vor 2 Jahren ebenfalls bei Avesu gekauft. Ich finde ja, dass ein klassischer, schnörkelloser Wanderschuh auch gut zu 30er-50er Klamotten passt. Also war ich sehr glücklich, den Naeverest von NAE entdeckt zu haben. Der Schuh wurde ebenso wie die Hoodlamb Sachen aus recycelten Materialien und zu fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Für 119,- € sicher einiges teurer als ein Deichmann-Model, aber man hat nen jutet Jewissen und vor allen Dingen ist der Schuh hart im Nehmen. Sieht nach 2 Wintern eigentlich immer noch aus wie neu und mit der Sohle hat man auch bei Glatteis ne gute Bodenhaftung.

Also Leute, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Klamotten!

Kommentar verfassen