Kindergeburtstags-Regenbogen-Cupcakes

in Allgemein, Essen & Trinken  0 comments
Apr 21st
muffin3

Mindestens ein mal im Jahr ist es für viele von uns soweit: Man schreibt zig mal den gleichen Text in winzige vorgefertigte Einladungskartenfeldchen, zerbicht sich den Kopf wie man die Meute über 3 Stunden beschäftigt halten kann, und vor allen Dingen: stürzt die Küche in völliges Chaos um kindgerechte Muffins, Cupcakes und Kuchen zu backen… ES IST KINDERGEBURTSTAG.

Heute teile ich mit euch mein Rezept für garantiert ungesunde, Weizenmehl- und Zuckerbeladene knallbunte aber Kinder glücklich machende vegane Regenbogen-Cupcakes!   Auch wenn einige von euch bei der Zutatenliste vielleicht zusammenzucken – MAL kann man sowas auch mal machen find ich. YOLO Ater! muffin1

Ich habe die Lebensmittelfarbe von Wilton benutzt, solltet ihr Farbe anderer Hersteller nehmen checkt unbedingt noch mal die Inhatsstoffe, vor allen Dingen bei der Farbe Rot ist gerne mal E120 – sprich: Karmin dabei.  Wenn euch die unnatürlichen Wilton-Farben zu heftig ist, könnt ihr auch auf natürliche Lebensmittelfarbe (z.B. von Rosenheimer Gourmet Ganufaktur) zurückgreifen, geht auch ganz gut, die Farben werden allerdings niemals so leuchtend und funky wie mit dem Wilton-Gift 😛

Das Rezept (Vegan Cupcakes take over the world) ist für 24 Cucakes kalkuliert, so kriegt jedes Kind in der Klasse einen ab und für die Lehrer bleibt auch noch was übrig.

  • 500 ml pflanzliche Milch (Sojamilch gerinnt am besten)
  • 2 Tl Apfelessig
  • 250 g Weizenmehl
  • 4 El Stärke
  • 1 El Backpulver
  • 1/2 El Natron
  • 1 Tl Salz
  • 160 ml Rapsöl
  • 150 g Zucker
  • 1 El Vanilleextrakt oder Vanillepulver
  • 1 Tl Mandelaroma
  • Wilton Lebensmittelfarbe (gibt’s z.B. hier)
  • vegane (Zartbitter) Kuvertüre (zB von Pickerd)
  • vegane Schokolinsen oder sonstige bunte Zuckerdeko (z.B. hier)
  • 6 Schüsseln, Muffinbleche

Pflanzenmilch und Essig in einem hohen Gefäß verrühren und ca 10 Minuten zum Gerinnen stehen lassen.

Geronnene Pflanzenmilch mit Rapsöl, Zucker, Vanille- und Mandelaroma verquirlen und anschliessend die restlichen Zutaten zufügen.

Den fertigen Teig gleichmäßig auf die sechs Schüsseln verteilen und jeweils ca. eine Messerspitze Farbe zugeben. Mit einer Gabel verrühren, bis der Teig glatt und gleichmäßig eingefärbt ist.image

Die Muffinbleche mit diesen Papier-Unterhosen für Cupcakes auskleiden… wie heissen die nochmal?! Ihr wisst schon was ich meine….

muffin2Und jetzt: Mit der dunkelsten Farbe anfangen und pro Förmchen (aaahh! Papierförmchen heissen sie!) einen Teelöffel Teig einfüllen. So arbeitet ihr euch durch bis zur hellsten Farbe. Ihr könnt entweder in Schichten arbeiten wofür ihr den Teelöffel hin und herbewegen müsst um die Farbe gleichmässig zu verteilen während sie vom Löffel tropft, oder ihr lasst die Farbe einfach immer genau in die Mitte der Förmchen fallen und sich von dort verteilen. Macht eigentlch kaum einen Unterschied habe ich festgestellt.

Gefühlte Stunden und ein paar Rückenschmerzen später schiebt ihr die Bleche bei 160°C Umluft für 20 Minuten in den Ofen (Stäbchentest machen)

Auf Gittern abkühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und gleichmäßig mit einem Löffel über die Cupcakes laufen lassen.
Ein kleines bisschen trocknen lassen damit die Schokolinsen nicht gleich runterrutschen und dann dekorieren.

Guten Appetit und Zähne putzen nicht vergessen!!

image

Kommentar verfassen